Lernfeld-Projekt „Smart schools“ mit Energy Globe Award Kärnten ausgezeichnet

Das Lernfeld-Projekt mit dem Titel „Smart schools: innovative und nachhaltige Visionen für die Schule von morgen“ wurde am 15. Mai 2019 mit dem regionalen Energy Globe Award in der Kategorie „Jugend“ mit dem 2. Platz ausgezeichnet.

Der Fluss, das Rechtssubjekt

Im November 2016 entschied sich das kolumbianische Verfassungsgericht, dem Río Atrato Persönlichkeitsrechte zuzugestehen. Das Urteil wurde im Mai 2017 veröffentlicht. Der Geograph Moremi Zeil fragt in seiner Dissertation nach den Rahmenbedingungen, Ursachen und vor allem Folgen dieses Urteils.

Weiterlesen

Ein radikaler Neuanfang


Seit einigen Jahren diskutieren Geologinnen und Geologen über die Existenz eines neuen Zeitalters. Das Anthropozän zeichnet sich durch die massive Veränderung der natürlichen Umwelt durch den Menschen aus. Geographin Heike Egner sieht diese neue Epoche als Chance für die Wissenschaft und die Menschheit.

Weiterlesen

Umwelt im Wandel: „Wir müssen lernen, Unsicherheiten auszuhalten.“


Die Geographin Kirsten von Elverfeldt plädiert dafür, im wissenschaftlichen Umgang mit der Umwelt und ihrem Wandel Unsicherheiten stärker mitzudenken. Sie nimmt Naturphänomene mit dem Konzept der so genannten selbstorganisierenden Systeme in den Blick, deren langfristige Entwicklung schwierig bzw. gar nicht vorhergesagt werden kann. Im Interview mit ad astra erläutert sie, was diese Systeme ausmacht und warum es sich lohnt, Unsicherheiten auszuhalten.

Weiterlesen

Unsichtbare Gefahr für Mensch und Umwelt


Im Hochland Kolumbiens werden Schädlingsbekämpfungsmittel mittels Rückenspritzgeräten aufgetragen. Ein Projekt untersucht diese traditionelle Arbeitsweise, um abzuschätzen, wie viel der giftigen Substanzen außerhalb der Felder gelangt.
Weiterlesen

Technik-Tools begleiten Radtour in Mittelkärnten

Mithilfe von GeoWeb-Werkzeugen wird eine Radtour durch Mittelkärnten zum technisch begleiteten Sporterlebnis. Am Institut für Geographie und Regionalforschung wird ein Pilotprojekt dazu durchgeführt.

Weiterlesen

Wie funktionieren Muren?

Forscherinnen und Forscher fragen sich, ob hinter den Prozessen in einer Mure eine komplexe oder gar chaotische Ordnung steht. Ein entsprechendes Projekt ist in Vorbereitung.

Weiterlesen

Projekt zu Straßenbenennungen: Spiegel lokaler Gendersensibilität

Ein Studierendenprojekt hat sich im Rahmen der Lehrveranstaltung „Seminar zur Fachdidaktik: Die Straße – Der Straßennamen“ mit den (vielen) männlichen und (wenigen) weiblichen NamensgeberInnen für Straßen in Kärntner Städten beschäftigt.

Weiterlesen

Heike Egner zum Fellow an die Durham University berufen

Die Geographin Heike Egner wird vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2015 am Institute of Advanced Study an der Durham University (UK) zum Thema „Observation, cause, and evidence in the Anthropocene“ forschen.

Weiterlesen