Das Imperium Romanum als Wirtschafts- und Währungsraum in der Phase des Übergangs zur Spätantike: Umbruch, Wandel, Kontinuität in der regionalen Differenzierung des Raumes

Die internationale Tagung widmet sich den für die antike Wirtschafts- und Währungsgeschichte zentralen Fragestellungen nach den Veränderungen bzw. Wandlungsprozessen, die seit dem mittleren dritten Jahrhundert n. Chr. bis zur Mitte des 4. Jh. n. Chr. im Imperium Romanum abgelaufen sind.

Weiterlesen

„Wir reden mit den Leuten.“: Arbeitskreis für Qualitative Forschung startet mit Veranstaltungsprogramm

Die drei NachwuchswissenschaftlerInnen Irene Straßer, Jasmin Donlic und Julio Brandl haben einen Arbeitskreis für Qualitative Forschung mit dem Titel „AKquali|Klu“ begründet. Ziel ist der Austausch von Wissen und Vernetzung zwischen (u.a. qualitativ arbeitenden) Forscherinnen und Forschern. Der Arbeitskreis lädt bereits im Oktober und im November zu Veranstaltungen bzw. Workshops ein.

Weiterlesen

Von der Fliege im Fliegenglas: Neue Einsichten zur Denk- und Arbeitsweise von Ludwig Wittgenstein

„Was ist dein Ziel in der Philosophie? – Der Fliege den Weg aus dem Fliegenglas zeigen.“ So heißt es in Wittgensteins Philosophischen Untersuchungen, §309. Wie er die Metapher genau verstanden haben wollte, wurde aus seinen publizierten Texten nicht in derselben Weise klar, wie dies nun anhand der Mitschriften der „Whewell’s Court Lectures“ (1938-1941) deutlich wird. Die Wittgenstein-Forscher Volker Munz und Bernhard Ritter haben die Vorlesungsmitschriften redigiert, mit Einleitungen und Verweisen auf publizierte Schriften versehen und zeitlich eingeordnet. Nun ist das Buch dazu erschienen, das viel Erhellendes zu Wittgensteins Denken bereithält.

Weiterlesen

Universitätsprofessur für Psychologische Methodenlehre (Schwerpunkt: Qualitative Methoden)

Am Institut für Psychologie der Fakultät für Kulturwissenschaften an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt ist gem. § 98 UG frühestens ab 1. März 2018 eine vorerst auf 5 Jahre befristete

Universitätsprofessur für Psychologische Methodenlehre (Schwerpunkt: Qualitative Methoden)

im vollen Beschäftigungsausmaß zu besetzen. Weiterlesen

Slawistik – Begrüßung der Erstsemestrigen

„Was mache ich mit einem Slawistik-Studium?“
„Welche Sprachen kann ich an der Slawistik lernen?“
„Womit beginnt man?“
„Wie lange brauche ich, um eine Sprache sprechen zu können?“

Sie haben Interesse an der AAU Slawistik zu studieren und stellen sich gerade solche Fragen? Dann vereinbaren Sie doch einen individuellen Gesprächstermin mit einer/-m unserer Mitarbeiter/-innen.

Von 25. September bis 6. Oktober 2017 finden individuelle Begrüßungsgespräche für erstsemestrige Slawistik-Studierende statt.

Wir freuen uns auf Sie! Kommen Sie einfach im Sekretariat (I.0.25) vorbei oder vereinbaren Sie ein Gespräch unter 0463/2700-2602 (slavic [at] aau.at).

Info für Erstsemstrige

Sommerkolleg Bovec: „Die Macht der Sozialen Medien“

Seit 16. August findet in Bovec/Slowenien das gleichnamige internationale Sommerkolleg statt. Noch bis 30. August werden über vierzig Studierende aus dem Alpen-Adria Raum an dieser interkulturellen und mehrsprachigen Sommerveranstaltung teilnehmen. Das diesjährige Motto lautet „Die Macht der sozialen Medien“.

Weiterlesen

Leben im Aufnahmezustand. Wie mobile Kameras unseren Alltag verändern

Eine Gesprächsrunde im SWR2-Forum

Ausgehend von den Möglichkeiten, die neue Aufnahmegeräte wie Smartphones, GoPro-Kameras und Drohnen in Verbindung mit dem Internet bieten , diskutierten Dr. Ute Holfelder (Empirische Kulturwissenschaftlerin, Klagenfurt), Dr. Florian Krautkrämer (Film- und Medienwissenschaftler, Mainz), Dr. Petra Löffler (Medienwissenschaftlerin, Lüneburg/Berlin) und Norbert Lang (Gesprächsleitung), in welcher Weise mit visuellen Medien verbundenes Handeln Teil unseres Alltags geworden ist. Ein besonderes Augenmerk lag auch auf der Frage, was tatsächlich „neu“ ist und wo scheinbar neue Praktiken auf alten aufliegen.

Hier gibt es die Sendung zum Nachhören.

MK-Newsletter 18/2017 des Instituts für Medien- und Kommunikationswissenschaft

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Kolleginnen und Kollegen,

der aktuelle MK-Newsletter 18/2017 ist abrufbar unter http://wwwu.uni-klu.ac.at/MKN18.pdf.

 

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre und eine schöne Ferienzeit!

Studierendenprojekt zu Geschlechterrollen und Gendervielfalt in der Lebenswelt von Jugendlichen

Die Psychologie-Diplomandinnen Theresa Zimmermann und Marlene Märker haben im vergangenen Semester ein aufwändiges partizipatives Forschungsprojekt in Kooperation mit einer vierten Klasse eines Klagenfurter Gymnasiums durchgeführt. Im Zentrum stand die Frage: „Wie nehmen Jugendliche im Alter von 13 bis 14 Jahren gesellschaftlich geprägte Geschlechterrollen und die Möglichkeit der Gendervielfalt wahr?“

Weiterlesen