Die StV’s der Fakultät für Kulturwissenschaften im Gespräch

Die Studienvertretung (StV) deiner Studienrichtung unterstützt Studierende bei Fragen und Problemen rund ums Studium. Sie bietet eine fachkompetente und persönliche Beratung, Unterstützung und erweiterte Aktivitäten neben dem Studienalltag. Gerade zu Beginn eines Studiums ist es hilfreich die Angebote der Studienvertretung zu nutzen, um die ersten Hürden reibungsfrei zu überwinden. Welche Erfahrungen man in dieser Position macht und warum man bei der Studienrichtungsvertretung mitmachen sollen, haben wir bei StVs aus verschiedenen Studienrichtungen nachgeforscht.

Weiterlesen

„Mehr als eine Diskussion über Genitiv und Dativ“ – Germanistik studieren

Es gibt auch schöne Umwege: Victoria Dörflinger hat sechs Jahre im Finanzdienstleistungssektor gearbeitet, davor ein Studium in Graz abgebrochen und ist jetzt ihrer inneren Sehnsucht gefolgt. Heute studiert die St. Veiterin Germanistik, lernt und forscht mit Leidenschaft und bezieht ein SelbsterhalterInnenstipendium. Wie der Neuanfang für sie war und welche Erfahrungen sie gesammelt hat, verrät sie uns im Interview.

Weiterlesen

Der Kompetenzerwerb steht im Fokus des Studiums, nicht das „Bulimie“-Lernen.

Schon in der Schule lag ihm das Unterrichtsfach, dennoch dachte Julius Wolff nicht, dass er sich einmal für ein Psychologie Studium entscheiden würde. Heute studiert der außerordentlich engagierte Münchner bereits im sechsten Semester und macht sich neben dem Studium für andere Studierende stark. Wieso er die Entscheidung nach Klagenfurt zu kommen nie bereut hat, erzählt er uns im Interview.

Weiterlesen

Analyse und kritische Auseinandersetzung mit Bildern der Populärkultur: Visuelle Kultur ist ein Zukunftsthema

Visuelle Medien haben heutzutage eine größere Wirkung denn je – sie begeistern, manipulieren, erzeugen Emotionen und verbreiten sich schneller als je zuvor. Visuelle Kompetenzen werden immer mehr zur Schlüsselqualifikation. Michaela Mak hat sich für das Masterstudium Visuelle Kultur entschieden. Wieso die kunst- und kulturbegeisterte Finkensteinerin den Studiengang gewählt hat und warum gerade Klagenfurt sie überzeugt, erzählt sie uns im Interview.

Weiterlesen

Günther-Stotz-Preis 2019 für die besten Abschlussarbeiten am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Uni Klagenfurt verliehen

Am Dienstag, 25. Juni wurden am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Klagenfurt die diesjährigen Preise für hervorragende Abschlussarbeiten vergeben. Der „Günther-Stotz-Preis“ wurde im Andenken an den Kommunikationswissenschaftler Günther Stotz (* 1948, † 2014) 2016 ins Leben gerufen.

Weiterlesen

#finaltrashtination: Ein Eco-culture Jam an der Universität Klagenfurt

Projektleiterin Franzisca Weder vom Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft und 14 Studierende inszenierten, im Zuge einer Lehrveranstaltung, eine kreative Awareness-Kampagne zum Thema Plastikmüll.

Weiterlesen

Romanistik-Exkursion: Spanien – 7 Tage, 5 Städte

Was bedeutet es, mit der Uni auf Exkursion zu fahren? Eine Studierende berichtet hier darüber, was sie erlebt hat, was sie gelernt hat und wie viel man bei diesem hautnahen Kultur-und-Sprache-Erleben mitnimmt. Die Reise führt in den Süden Spaniens, wo internationale Feste besucht, (fast) einsame Strände erkundet und kulturelle Einflüsse mitgenommen wurden. 

Weiterlesen

Slawistik studieren: Nicht nur die Nähe zu Slowenien und Kroatien ist ein Vorteil

Seine Begeisterung für die russische Sprache hat sich schon in seiner Kindheit gezeigt, heute studiert Mario Lautischer Slawistik an der Universität Klagenfurt. Warum die Universität Klagenfurt für dieses Studium ideal ist und was er Studienanfängerinnen und –anfängern mitgeben möchte, erzählt er uns im Interview.

Weiterlesen

Ausschreibung Dissertationsstipendien der Fakultät für Kulturwissenschaften

Die Fakultät für Kulturwissenschaften der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt bringt zwei Dissertationsstipendien zu je € 11.200,- zur Ausschreibung. (Unter Berücksichtigung der Höchstgrenze für den steuerfreien Bezug von Stipendien, dzt. jährlich € 8.580,- lt. Studienförderungsgesetz 1992 – StudFG, daher wird eine Auszahlung in 10 Monatsraten zu je € 1.120,- beginnend mit September 2019 empfohlen.)

Voraussetzungen:

Die KandidatInnen müssen bereits eine Betreuungsvereinbarung im Doktoratsstudium an der Fakultät für Kulturwissenschaften der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt nach dem auslaufenden Doktoratscurriculum haben oder sie müssen die Präsentation ihres Dissertationsexposés im neuen Doktoratscurriculum positiv absolviert haben.

Vorzulegen sind:

Ein Exposé der Dissertation im Bereich der an der KUWI angebotenen Doktoratsstudien samt Zeitplan  sowie  ein  Lebenslauf  und  die  in  der  Beilage  angeführten  Dokumente  mit  der Unterschrift des Betreuers/der Betreuerin.

Die Bewerbungen von DoktorandInnen in den an der Fakultät vertretenen Fächern sind bis 28. Juni 2019 zu richten an DekanInKuWi [at] aau.at.

Die Entscheidung wird Ende Juli bekannt gegeben.

 

Rahmenrichtlinien für die Vergabe eines Dissertationsstipendiums

BewerberInnen müssen folgende Kriterien erfüllen:

1. Das Einkommen darf nicht über dem Höchststipendium nach dem Studienförderungsgesetz liegen (siehe Studienförderungsgesetz 1992 – StudFG)

2. Die BewerberInnen sollten weder eine Planstelle des Bundes bekleiden noch Angestellte/r der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt sein.

3. Mit dem Forschungsstipendium ist ein wissenschaftliches Projekt durchzuführen, mit dem die KandidatInnen die Erarbeitung einer Dissertationsschrift anstreben.

Dem schriftlichen Antrag sind folgende Unterlagen beizulegen:

  1. Projektbeschreibung
  2. Befürwortung des Projektes durch die Projektbetreuerin/den Projektbetreuer
  3. Lebenslauf
  4. Nach Beendigung der Förderung ist ein kurzer Abschlussbericht (m 2 Seiten) zum Stand der Arbeit einzureichen.

 

Klagifornication – Der Podcast zum Campusleben in Klagenfurt

Jannik Lorenz (23) und Samuel Hérault (21) sind Studenten der Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Klagenfurt. Die beiden produzieren mit „Klagifornication“ einen Uni-Podcast, der jeden ersten Samstag im Monat auf Radio Agora zu hören ist. Dort reden sie über Klagenfurt, das Campusleben und typische Studierenden-Themen, wie das Leben in einer WG, Lernstress oder Uni-Partys. Wie sie auf die Idee gekommen sind, was sie an ihrem Studium mögen und welche Podcasts sie privat hören, verraten sie im Interview. Weiterlesen