Alle ad astra-Beiträge, die auf der Homepage der Universität Klagenfurt angezeigt werden

Über Grenzen hinausdenken

Der Campus der Universität ist ein Ort vielfältiger Ideen, Nationen und Sprachen. Im Gespräch mit Vizerektorin Doris Hattenberger zeigt sich, dass englischsprachige Lehrprogramme alleine nicht ausreichen, um international zu sein.

Weiterlesen

Streiten lernen auf europäisch

Europas Geschichte ist umstritten, schmerzhaft und problematisch. Dieses Erbe, auch „contentious heritage“, beeinflusst bis heute unser Zusammenleben. Der Kulturanthropologe Klaus Schönberger bemüht sich um die Öffnung der Konflikte mittels neuer Diskussionsräume.

Weiterlesen

Mit Blick auf Nuancen und Kreativität

Auf die Fragen unserer Zeit finden wir keine einfachen Antworten. Martina Merz, Wissenschaftsforscherin am Institut für Wissenschaftskommunikation und Hochschulforschung, plädiert für einen nuancierten, mehrdimensionalen und umfassenden Blick auf die Herausforderungen der Gegenwart.

Weiterlesen

Gegen das Hazardspiel

Die Mathematik ist häufig in der Rolle der Nemesis, wenn es darum geht, die Funktionalität von neuen technologischen Verfahren zu beurteilen. Die Mathematikerin Barbara Kaltenbacher erklärt, warum aber Zuverlässigkeit und Eindeutigkeit hoch im Kurs stehen sollten.

Weiterlesen

Einst und Jetzt

Der Mathematiker Winfried Müller ist seit 1975 an der Universität Klagenfurt tätig und hat über vier Jahrzehnte die Universität mitgestaltet. Ein Gespräch mit Wissenschaftskollegin Angelika Wiegele über damals und heute.

Weiterlesen

Die Bilder und wir alle

Bilder wenden sich an ein Publikum und übernehmen dabei eine Vermittlungsfunktion. Für die Popularisierung und die populistische Ansprache werden meistens Figurationen des menschlichen Gesichts und Körpers eingesetzt. Anna Schober, Professorin für Visuelle Kultur, hat diese Bilder unter die Lupe genommen. Weiterlesen

Auf der Suche nach dem perfekten Team

Theoretiker, die in mathematischen Modellen Prozesse abbilden, um Optimierungspotenziale zu identifizieren, schöpfen mitunter aus überraschenden Inspirationsquellen. Paul Schweinzer hat mit ad astra über Naturphänomene und ökonomische Modelle gesprochen.

Weiterlesen

Informatik losgelöst vom Computer sehen

Als 1985 in Österreich der Informatik-Unterricht in den ersten Schulen eingeführt wurde, ahnte man noch nicht, welche Bedeutung digitale Kompetenzen erlangen würden. Wir haben mit dem Informatikdidaktiker Andreas Bollin darüber gesprochen, welche Bildungslücken weiterhin offen sind und wie wir ihnen begegnen können.

Weiterlesen

“Drones Are Here to Stay. Get Used to It.”

So betitelte das Time Magazine einen Artikel in seiner Ausgabe zum „Zeitalter der Drohne“. Wir haben mit Christian Bettstetter darüber gesprochen, was Drohnen heute können und Drohnen(schwärme) noch nicht können. Zweifellos ist dabei: Unser Luftraum wird in Zukunft belebter werden.

Weiterlesen

Nicht jedes Valley eignet sich zum Technologiecluster

In der Regel funktioniere es nicht, ein Wirtschaftscluster auf einer Grünen Wiese zu errichten, erklärt Max-Peter Menzel, der sich mit der Geographie von Innovation und Produktion beschäftigt. „Smartere“ Konzepte seien hingegen erfolgversprechend.

Weiterlesen