Alle News seitens der Universität Klagenfurt zum Institut für Slawistik

Gerhard Neweklowsky ist 80 Jahre alt. „Mein Leben für die Slawistik: Ein Doku-Porträt zum 80. Geburtstag“ von Herta Maurer-Lausegger erscheint heute

Am 14. April 2021 begeht der bekannte Sprachwissenschaftler und Slawist Gerhard Neweklowsky aus Klagenfurt-Viktring seinen 80. Geburtstag. Der ordentliche Universitätsprofessor in Ruhe fungierte im Zeitraum von 1979 bis 2000 als Ordinarius für slawische Sprachwissenschaft am Institut für Slawistik der Universität Klagenfurt und war von 1995–1999 Vizerektor der Universität Klagenfurt.

Weiterlesen

Lehramt Englisch und Slowenisch: Von Kroatien zurück nach Klagenfurt

Andrea Pasariček studiert Englisch und Slowenisch auf Lehramt. Sie ist derzeit im vierten und somit letzten Semester des Masterstudiums. Sie hat kroatische Wurzeln, wurde aber in Klagenfurt geboren. Die ersten 6 Jahre ihres Lebens verbrachte sie in Klagenfurt, wonach sie mit der Familie nach Kroatien, in eine Stadt in der Nähe von Zagreb, gezogen ist. Nach der Matura hat sie sich dazu entschieden, wieder nach Klagenfurt zu ziehen und hier zu studieren.

Weiterlesen

Slawistik studieren: Von der Liebe zur russischen Sprache

Es sind zwei Ziele, die Lisa Krall aus Guttaring ehrgeizig verfolgt. Eine Fremdsprache fließend zu sprechen und 50 km zu gehen, an nur einem Tag. Ersterem ist sie erfolgsversprechend auf der Spur. Ohne persönlichen Bezug oder Vorkenntnisse der slawischen Sprachen startete sie in ihr Studium und wählte dazu die Erstsprache Russisch. Mittlerweile hat sie Aufenthalte in der Ukraine, in Omsk, Moskau, St. Petersburg, Warschau und Krakau hinter sich. Genauso unermüdlich übt die St.-Veiterin auch ihr Hobby, das Gehen, aus. 60.000 Schritte an einem Tag ging sie bereits, im Frühling will sie dann die 70.000 knacken, das sind 50 km – zu Fuß. 

Weiterlesen

Zrinka Kolaković gewinnt Preis der Deutschen Gesellschaft für Kroatistik und der Botschaft der Republik Kroatien für ihre Abschlussarbeit

Zrinka Kolaković, die am Institut für Slawistik der Universität Klagenfurt forscht und lehrt, wird damit für ihre Abschlussarbeit an der Universität Regensburg (und Universität Zagreb) ausgezeichnet.

Weiterlesen

Geschichte und Slawistik studieren: „Die Erfahrungen, die man hier sammeln kann, sind unbezahlbar!“

Die Kärntnerin Denise Branz hat slowenische Wurzeln. Das war einer der Gründe für sie, Geschichte und Slawistik an der AAU zu studieren. Bei der Frage, wieso sie sich nicht für ein Lehramtsstudium entschieden hat, lacht sie. „Ich bin einfach keine Lehrerin“. Was sie an ihrem Studium besonders begeistert und wieso ihr gerade die Exkursionen nach Tunesien und Libyen in Erinnerung bleiben werden, erzählt sie uns im Gespräch.

Weiterlesen

Distance Learning: „Sowohl die technische als auch die inhaltliche Qualität der Lehre stimmen einfach“

Hildegard Kogler studiert Slawistik. Sie hat bereits ein Romanistikstudium an der Universität Klagenfurt absolviert, der Wunsch auch slawische Sprachen zu lernen und die Kultur der Länder zu verstehen, hat sie zurück an die Uni geführt. All ihre Lehrveranstaltungen finden aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie (Corona) online statt. Warum sie trotz Umstellung keine Einheit verpasst hat und wie es ihr beim Distance Learning geht, verrät sie uns im Interview.

Weiterlesen

Ukraine-Russland-Konflikt: Die zwei Wahrheiten im Fernsehen

Magdalena Kaltseis untersucht am Institut für Slawistik aus diskursanalytischer Perspektive die Darstellung des Ukraine-Russland-Konflikts in russischen TV-Talkshows.

Weiterlesen