Alle News seitens der Universität Klagenfurt zum Institut für Psychologie

Der steinige Weg zur Weisheit


Weise wird, wer aus einschneidenden Lebenserfahrungen gestärkt hervorgeht, so die Weisheitsforscherin Judith Glück. In einem Buch hat sie fünf Ressourcen vorgestellt, über die weise Menschen verfügen und die ihnen dabei helfen, den oft steinigen Weg zur Weisheit zu gehen.

Weiterlesen

Einander gut tun


Beziehungen haben Effekte auf die Gesundheit von Menschen. Herrschen Gewalt, Konflikte und Missbrauch vor, werden psychische und physische Krankheiten häufig begünstigt. Die Psychologin Heather Foran bemüht sich um verlässliche Erhebung von familiären Risikofaktoren im Gesundheitssystem, damit Krankheiten besser behandelt werden können.

Weiterlesen

Gegen das Vergessen

2017 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkriegs zum 72. Mal. Wir stehen damit in einer Zeit, in der Zeitzeuginnen und Zeitzeugen des Nationalsozialismus langsam verschwinden. Ein interdisziplinäres Projekt von JungwissenschaftlerInnen widmet sich insbesondere der Generation jener junger Menschen, die als letzte mit diesen unmittelbaren ZeugInnen in Austausch treten kann. Im Mittelpunkt des Projekts steht die Frage, wie Erinnerungen an den Nationalsozialismus an Jugendliche weitergegeben werden und wie junge Menschen den öffentlichen und privaten Erinnerungsdiskurs mitgestalten. Weiterlesen

Berlin: Da ist das Buffet reichlich gedeckt!

Im Gespräch erzählt der aus dem Kärntner Lavanttal stammende Psychoanalytiker Riccardo Krampl vom Arbeiten und Leben in seiner Wahlheimatstadt Berlin. Dorthin ist er 2010 nach dem Studium der Pädagogik und Psychologie an der Alpen-Adria-Universität hingezogen. Und mit ihm Bilder aus Kärnten.

Weiterlesen

Kein Meister fällt vom Himmel


Um zu einem Experten oder zu einer Expertin zu werden, braucht es im Schnitt zehn Jahre Übung. Der Kognitionspsychologe Merim Bilalić erklärt im Interview die Prozesse im Gehirn von ExpertInnen.

Weiterlesen

Das Geheimnis weiser Menschen

Was bedeutet Weisheit eigentlich genau? Fällt sie einem Menschen zu wie eine Gabe, oder beruht sie auf Fähigkeiten, die sich unter Umständen sogar erlernen lassen? Die Weisheitsforscherin Judith Glück ist diesen Fragen auf den Grund gegangen und hat fünf Eigenschaften festgemacht, über die weise Menschen verfügen. Ihre Erkenntnisse stellt sie nun in einer Buchpublikation vor.

Weiterlesen

Nach rechts und links sehen

Dr. Rosita Anna Ernst absolvierte an der AAU das Diplom- und Doktoratsstudium Psychologie und war lange Zeit in der ÖH engagiert, auch als ÖH-Vorsitzende. Heute ist sie Teamleiterin bei der Caritas und betreibt in Wien eine eigene Praxis als systemische Familientherapeutin und Kinder- und Jugendtherapeutin. Im Interview erzählt sie, warum „anders sein“ ein großer Gewinn für sie war, wie sie das Studium auf ihre heutige Tätigkeit vorbereitet hat und wie man in der Mensa römisch kocht.

Weiterlesen

Psychische Krankheiten bei älteren Menschen sind häufiger als bisher angenommen

Bisherige Studien gingen davon aus, dass die Häufigkeit psychischer Erkrankungen im höheren Alter sinkt. Eine neue groß angelegte Untersuchung in sechs europäischen Ländern mit innovativen Diagnoseverfahren kommt nun zu dem Ergebnis, wonach rund ein Drittel der 65-85 Jahre alten Befragten rückblickend auf das letzte Jahr unter einer psychischen Erkrankung litt und rund ein Viertel der Befragten aktuell psychisch krank ist. Die Ergebnisse wurden nun im renommierten „British Journal of Psychiatry“ publiziert.

Weiterlesen

Psychoanalyse am Dauerprüfstand


Über Akzeptanz und Wirkung psychodynamischer Therapien

Weiterlesen

Wie viele Wege führen zu psychischer Gesundheit?

In der letzten Woche fand an der Alpen-Adria-Universität die „8th European Conference on Psychotherapy Research“ mit rund 250 TeilnehmerInnen aus 31 Ländern statt. Dabei stellten sich Expertinnen und Experten die Frage: „Psychotherapeutische Vielfalt: Wie viele Methoden benötigen wir?“

Weiterlesen