Alle News seitens der Universität Klagenfurt zur Fakultät für Kulturwissenschaften

Einblick in die Lehre… 3 Fragen an Luc Bousseau

Das Studium der Romanistik gibt Studierenden die Möglichkeit interkulturelle Sprach- und Literaturspezialist*innen zu werden. Um Sprache aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, wählt Luc Bousseau ein Theaterstück zur Vermittlung und verhilft so den Studierenden zur Spontanität und zum vielleicht ungewöhnlichem Sprachgebrauch. 

Weiterlesen

Einblick in die Lehre… 3 Fragen an Viktoria Walter

Texte – ob in Literatur, Nachrichten oder Unterhaltung – erzählen immer etwas über die Zeit, in der sie entstanden sind und über die, die sie erzählen. Was ist ein Kunstmärchen und wo kommt es her? Dieser Frage und mehr geht Viktoria Walter mit ihren Studierenden in der Lehrveranstaltung nach.

Weiterlesen

Harald Raffer: Zur Visite an der Uni

Absolvent Harald Raffer ist Unternehmenssprecher bei der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe, bei der er die Unternehmenskommunikation intern und extern aufbauen durfte. Nebenbei hat er den Kärntner Lyrikpreis initiiert und wurde dafür mit dem Ehrenzeichen des Landes Kärnten ausgezeichnet. Mit uns spricht er darüber, wie er als Vollblut-Journalist für Exklusiv-Geschichten unterwegs war und wie er über den Journalismus zur Universität Klagenfurt gefunden hat.

Weiterlesen

Bachelorstudium Psychologie: Die Aufnahmeprüfung

Im Gespräch mit Studienprogrammleiterin Frau Jenull geht es um die wichtigsten Eckpunkte der Aufnahmeprüfung. An der Universität Klagenfurt werden jährlich 135 Plätze für das Bachelorstudium Psychologie vergeben. Bewerber*innen durchlaufen ein Aufnahmeverfahren bestehend aus mehreren Teilschritten. Alle Personen müssen sich dafür online anmelden und ihr Motivationsschreiben hochladen. Danach absolvieren sie die schriftliche Aufnahmeprüfung. Weiterlesen

Einblick in die Lehre… 3 Fragen an Stefanie Mayer

Das Wahlfachstudium Feministische Wissenschaft / Gender Studies ermöglicht Studierenden durch den Besuch einzelner Lehrveranstaltungen oder gesamter Module ihr Wissen zu erweitern und ihr Fachgebiet zu vergrößern. Der interdisziplinäre Zugang und die Öffnung für alle Studierende schafft ein offenes, durch Diversität geprägtes Lehr- und Lernklima. Stefanie Mayer beschäftigt sich in ihrer LV „Immer Ärger mit dem Gender“ mit sozialen Bewegungen als wesentliche, gesellschaftliche Akteurinnen und lehrt Studierenden Kämpfe um Geschlecht und Sexualität erklären und analysieren zu können.

Weiterlesen

Einblick in die Lehre… 3 Fragen an Tina Bahovec

Jede*r kennt sie: Könige, Ritter, Poeten – doch wo sind eigentlich die Frauen der Geschichte? „HIStory – Herstory“ lädt Studierende dazu ein, sich mit den vergessenen Frauen der Geschichte auseinanderzusetzen und zu verstehen, was Geschlechtergeschichte bedeutet. 

Weiterlesen

Einblick in die Lehre… 3 Fragen an Reinhard Kacianka

Es kann ein ausschlaggebender Moment für die Studienwahl sein, wenn man sich zu fragen beginnt: „Und was kann ich danach beruflich machen?“. Gerade das Feld kulturwissenschaftlicher Tätigkeiten ist so breit und vielfältig, dass es schwer fällt, einen konkreten Beruf zu nennen.  Reinhard Kacianka ermöglicht mit seiner LV Studierenden einen Blick hinter die Fassaden der kulturwissenschaftlichen Arbeit und möchte vermitteln, welche Kompetenzen benötigt werden, um sicher in der Berufswelt Fuß zu fassen. 

Weiterlesen

Einblick in die Lehre… 3 Fragen an Christina Hollosi-Boiger

Das Schreibcenter der Uni Klagenfurt bietet Schreibwerkstätten, Schreibkurse und vieles mehr zum wissenschaftlichen, beruflichen oder kreativen Schreiben für all jene, die sich mit Textproduktion auseinandersetzen wollen. Das Angebot richtet sich sowohl an Lehrende, als auch an Forschende und Mitarbeiter*innen der AAU. Mit „Writing the City“ bietet das Schreibcenter eine LV an, die Studierenden die Möglichkeit gibt sich als Autor*innen exploratorischer Texte mit der Universität Klagenfurt und dem Reisen auseinanderzusetzen. 

Weiterlesen

Einblick in die Lehre… 3 Fragen an Marko Zubak

Night Studies beschäftigen sich mit der Erforschung städtischer Nächte. Marko Zubak spricht im Interview über die Dimensionen dieses interdisziplinären Forschungsgebiets und darüber, was Studierende in seiner Lehrveranstaltung lernen sollen. 

Weiterlesen

Einblick in die Lehre… 3 Fragen an Matthias Huber


Das Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung hat mit dem Arbeitsbereich Schulpädagogik und historische Bildungsforschung einen Raum geschaffen, in dem demokratiefördernde, Differenzen und Ungleichheiten berücksichtigende und geschlechterbewusste Qualitätsentwicklung an Schulen in Lehre, Forschung und Fortbildung im Fokus steht. Um einen näheren Einblick zu erhalten, haben wir mit Matthias Huber gesprochen. Der Professor für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung erzählt von der Bedeutung der Emotionen und warum diese Erkenntnis heute so relevant ist.

Weiterlesen