4. Juli 2019: Vortrag und Diskussion mit Naif Bezwan

Einladung zu Vortrag und Diskussion:

Naif Bezwan
Wie lässt sich die autoritäre Regimeformation in der Türkei erklären?
Umstände, Ursachen und Lehren.

Donnerstag, 4. Juli 2019, 19.00
Stiftungssaal der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Universitätsstr. 65-67,
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Der anscheinend unaufhaltsame Aufstieg von autoritären Ideologien, Bewegungen und Parteien stellt eines der beunruhigenden Phänomene der Zeitgeschichte dar und bedroht die Demokratie vielerorts in ihren Grundfesten. So erleben wir in vielen Ländern die elektoralen Erfolge solcher Bewegungen und deren Streben nach Machtübernahme, die nicht zuletzt durch Strategien von Polarisierung, Exklusion und Manipulation forciert werden.

Vor diesem Hintergrund setzt sich der Vortrag mit dem autoritären Regimewechsel in der Türkei auseinander. Dabei werden zum einen die wichtigsten politischen Entscheidungen, Etappen und Ereignisse diskutiert, die zu der gegenwärtigen Situation geführt haben. Zum anderen werden die Vergleiche mit ähnlich gelagerten Fällen angestellt und anschließend die Frage nach den möglichen Lehren im europaweiten und internationalen Kontext erörtert.

Dr. Naif Bezwan arbeitet derzeit als Senior Scientist am Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung an der Universität Klagenfurt und ist Honorary Senior Research Associate an dem University College London. Bezwan hat Sozialwissenschaften an der Universität Osnabrück studiert und dort auch promoviert. Er veröffentlichte u.a. zu den Themenbereichen Außen- und Innenpolitik der Türkei und der kurdischen Frage auf Deutsch, English und Türkisch.

Vortrag Naif Bezwan